Sprach- & Sprechentwicklung

Artikulationsstörung
Bei einer Artikulationsstörung ist die Aussprache eines oder mehrerer Laute nicht möglich oder auffällig. Je mehr Laute betroffen sind, desto schwerer sind die Kinder zu verstehen.
 


Sprachentwicklungsverzögerung
Die frühe Sprachentwicklung bis zum 3. Geburtstag verläuft individuell in sehr unterschiedlichem Tempo. Während die einen Kinder mit 10 Monaten bereits die ersten Wörter produzieren, sprechen andere zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Wenn Kinder mit 2 Jahren aber noch keine 50 Wörter sprechen und/oder keine Zweiwortkombinationen (z.B: “da ball”) produzieren, spricht man von “Late Talkers” oder einer Sprachentwicklungsverzögerung.
Ab dem 2. Geburtstag ist es sinnvoll, bei Unsicherheiten einen Termin  zur Abklärung der Sprachentwicklung machen zu lassen.
 


Sprachentwicklungsstörung
Die kindliche Sprachentwicklung ist einer der komplexesten Entwicklungsschritte des Kindesalters. Deshalb zählen SES zu den häufigsten Entwicklungsstörungen. Dabei haben Kinder Probleme beim Erlernen der Sprache (Wortschatz, Grammatik, Sprachverständnis) und/oder des Sprechens, d.h. der Aussprache von Lauten.

 


Mögliche Symptome

  • Eingeschränkter aktiver Wortschatz (mit 2 Jahren weniger als 50 Wörter)
  • Probleme in der Grammatikentwicklung (mit 2 Jahren keine 2-Wort-Kombinationen, ab 2 ½ Jahren fehlende Verbzweitstellung im Hauptsatz)
  • Probleme bei der Aussprache von Lauten
  • Probleme im Sprachverständnis: Kinder reagieren auf Aufforderungen nicht oder nicht korrekt
  • Probleme beim Erzählen und später Schreiben von Geschichten/Texten